Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs

Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs

Die Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs besteht aus 17 Wochenendmodulen, die zusammen als Gesamtausbildung oder als Einzelmodule belegbar sind. Innerhalb eines Jahres werden die Teilnehmer intensiv auf die Heilpraktikerprüfung vorbereitet. Diese Ausbildung richtet sich an Menschen mit medizinischen Vorkenntnissen (z.B. Physiotherapeuten, Hebammen, Krankenschwestern, fortgeschrittene HP-Anwärter…). Zwei Prüfungsvorbereitungsmodule, im Frühjahr und im Herbst, werden wahlweise angeboten.

Der Einstieg in die Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs ist jederzeit möglich. Nach Vereinbarung ist ein“Probemodul” buchbar zum Schnupperpreis von € 165,-!

 

Ausbildungsinhalte der Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs

Schulmedizinischer Unterricht der Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs

Anatomie, Physiologie, Pathologie, Notfall, Immunsystem, Herz-Kreislauf-System, Blut, Atmungssystem, Haut und Hautanhangsgebilde, Nervensystem, Verdauungssystem, Stoffwechsel & Ernährung, Niere & ableitende Harnwege, Geschlechtsorgane, Hormonsystem, Bewegungsapparat/Rheumatologie, Hals/Nase/Ohren, Augen, Infektionskrankheiten, Allergien, Anamnese, Untersuchungskurs, Labor, Injektionstechniken, Gesetzeskunde, Psychopathologie, Differentialdiagnose, Schwangerschaft, Pädiatrie, Geriatrie, spezielle Prüfungsvorbereitung.

Naturheilkunde in der Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs

Es können folgende, zusätzliche Kurse im therapeutischen bzw. naturheilkundlichen Bereich besucht werden:

  • Ernährungsberatung
  • Entspannungsberatung
  • Heilpflanzenkunde
  • Massagetherapie
  • Homöopathie
  • Heilpraktiker*in für Psychotherapie (1 oder 2 Jahre)
  • Aromatherapie
  • Schamanische Lebensbegleitung

Praxiskurs Ambulatorium

Sobald Sie eine naturheilkundliche Therapieform erlernt haben, gibt es während oder im Anschluss an die einjährige Heilpraktikerausbildung die Möglichkeit den Praxiskurs Ambulatorium zu absolvieren. Unter Aufsicht eines erfahrenen Heilpraktikers wird in der Naturheilpraxis der Schule Anamnese, Untersuchung und Behandlung an Patienten durchgeführt.

Die Teilnehmenden sollen durch den Kurs Sicherheit im professionellen Umgang mit Patienten gewinnen und damit die Hemmschwelle zum selbstständigen Arbeiten in der eigenen Praxis abbauen. Die Behandlungen schließen jeweils mit einer Supervision ab.

 

Termine & Unterrichtszeit der Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs

  • Ausbildungszeit: 1 Jahr
  • 17 WE-Seminare: samstags & sonntags von 8.30 bis 16.30 Uhr

Den kompletten Stundenplan der Ausbildung Heilpraktiker*in im Wochenendkurs finden Sie hier >>

 

Kosten

Pro Einzelmodul: € 195,-

Ab 6 Modulen: € 185,- pro Modul

Für 17 Module: € 165,- pro Modul (Gesamtausbildung € 2.805,-)

Ratenzahlung möglich.

Optional buchbar:

Ambulatoriumskurs (12 x montags): 3 Monatsraten à € 199,- (€ 597,-)

 

Anmeldung

Zur verbindlichen Anmeldung schicken Sie uns bitte das folgende Formular ausgefüllt zu:

Adobe PDF Document iconAnmeldeformular

 

Faire Rücktrittsbedingungen

Die Gesamtausbildung kann bis 3 Wochen vor dem ersten Ausbildungswochenende kostenfrei storniert werden. Bei Einzelbuchungen gilt ebenso ein kostenfreies Rücktrittsrecht bis 3 Wochen vor Ausbildungswochenende.

 

Heilpraktiker-Überprüfung

Die Ausbildung an der Freien Heilpraktikerschule Freiburg befähigt den/die Teilnehmer*in nicht zur Ausübung der Heilkunde ohne Heilpraktikererlaubnis. Für die Erteilung der Heilpraktikererlaubnis für alle Stadt- und Landkreise des Regierungsbezirks Freiburg ist das Landratsamt Breisgau-Hochschwarzwald zuständig.

Die Heilpraktiker-Überprüfung findet zweimal im Jahr statt. Mehr Informationen zu Terminen und Anmeldung auf der Seite des Landratsamts Breisgau-Hochschwarzwald.

 

 

Call Now Button  Jetzt kostenlos anrufen