Homöopathie – Cocculus / Homöopathische Anamnese

Homöopathie-Abend zum Thema Cocculus / Homöopathische Anamnese

 

An diesem Abend stellen wir ausgewählte homöopathische Mittel ausführlich vor. Um die Mittel in ihrem Facettenreichtum besser verstehen zu lernen und die Erfassung des Mittels möglichst lebendig zu gestalten, werden gezielte Beispiele aus Musik, Literatur oder Fallbeispielen herangezogen und näher betrachtet. So können die Mittel in ihrem Wesen verstanden werden und prägen sich im Gedächtnis der Zuhörer besser ein.

Die Pflanze Cocculus ist in der Homöopathie bekannt als großes Mittel bei Reiseübelkeit, Schwindel und Erschöpfung durch Schlafmangel, Überforderung, Pflege, Sorge und übergroßer Verantwortung.

Was steht als Idee dahinter? Hier geht es um den Verlust des festen Standes oder der schützenden Struktur – und der Suche nach Orientierung und Halt. Ein Mittel für Menschen, die ihr Leben nicht leben (können) bzw. es nicht schaffen, sich nach außen hin abzugrenzen. Der Heilungsweg liegt in der tiefen (Wieder-)Verankerung in sich selbst.

 

  • Dozent: Enno Kastens
  • Termin: Donnerstag, 10. Juni 2021 von 19 bis 21.30 Uhr
  • Kosten: € 30,-

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

Hier geht es zur gesamten Homöopathieausbildung >>

Call Now Button  Jetzt kostenlos anrufen