Räuchern in den Rauhnächten

Räuchern in den Rauhnächten

 

Bald beginnen wieder die Rauhnächte. Es ist die Zeit zwischen den Jahren – die zwölf Heiligen Nächte zwischen dem 25. Dezember und 6. Januar. Diese besonderen Tage und Nächte haben als besinnliche Zeit mit der Familie eine lange Tradition. Außerdem war es schon immer eine Zeit, die gut zur Heilung der Vergangenheit, dem Besinnen auf das Hier und Jetzt und dem Erahnen der Zukunft genutzt werden konnte. Wichtige Helfer stellen hierbei Räucherpflanzen und -harze dar.

Doch nicht nur in den Rauhnächten, sie können uns im gesamten Jahresverlauf helfen – als Heilimpuls, zum Schutz oder segnend bei wichtigen Lebensereignissen. Es ist ganz einfach, die uralte Art der Aromatherapie wieder für unseren Alltag neu zu entdecken und darin zu integrieren.

Es werden bewährte, wohlriechende Alltagshelfer für Haus und Familie vorgestellt. Des Weiteren erfahren Sie einige interessante Fakten über die Zeit der Rauhnächte und erhalten praktische Tipps zum Alltagsgebrauch.

 

  • Dozentin: Anna Koppold (HP)
  • Termin: Mo. 02. Dezember 2019 von 18 bis 21 Uhr
  • Kosten: € 45,-

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>