Vortrag “Räucherpflanzen”

Praktische Helfer in Alltag und Praxis

In allen, alten Hochkulturen hatte das Verräuchern von Kräutern und Harzen seinen festen Platz. Es wurde von unseren Ahnen als Heilimpuls und Schutz vor Krankheiten oder segnend bei wichtigen Lebensereignissen genutzt. Die Kunst des Räucherns war auf diese Weise ein wichtiger Bestandteil im Alltag und bei Festlichkeiten und diente den Menschen zur Reinigung von Personen und der Umgebung. Auch heute können wir diese uralte Art der Aromatherapie wieder für unseren Alltag neu entdecken und darin integrieren.

Der Vortrag ist als Einführung in das Thema „Räucherpflanzen“ gedacht. Es werden bewährte, wohlriechende Alltagshelfer für Haus, Familie und die Heilpraktikerpraxis vorgestellt. Des Weiteren bekommen Sie einige interessante, historische Fakten und Tipps zum praktischen Alltagsgebrauch der Harze und Kräuter.

  • Dozentin: Anna Koppold (HP)
  • Termin: Mo. 24. September 2018 von 19.30 – 21 Uhr
  • Kosten: € 10,- / € 7,50 bei Paaranmeldungen

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>