Hochsensibilität – Gabe und Herausforderung

Vortragsreihe Hochsensibilität

„Hochsensibilität“ wird zunehmend bekannter und das Verständnis dafür wächst.

Hochsensible Menschen haben eine feine Wahrnehmung, ein reiches, intensives und fantasievolles Innenleben, verarbeiten Reize langsam und gründlich und sind allgemein „dünnhäutiger“ und stressanfälliger – mit allen Konsequenzen, die dies haben kann.

Dass hochsensible Menschen (immerhin etwa 15% der Bevölkerung) so wie sie sind „richtig“ sind und sich nicht an eine Mehrheitsnorm anzupassen haben, sondern ihren eigenen Weg finden und gehen dürfen und gerade in ihrer Empfindsamkeit und Authentizität eine Bereicherung der Welt sind, wird allmählich gesehen und akzeptiert.

Die vier Vorträge beleuchten das Phänomen „Hochsensibilität“ von mehreren Seiten.

 

Vortrag „Hochsensibilität – Gabe und Herausforderung“

Dieser Vortrag führt in die Welt der Hochsensibilität ein.

Für hochsensible Menschen ist das Leben eine große Herausforderung – und gleichzeitig ein intensives Abenteuer. Sie sind fast ständig im Konflikt, sich einerseits an vorgefundene Strukturen anzupassen und andererseits echt zu sein, sich selber treu zu bleiben und ihr individuelles Wesen zum Ausdruck zu bringen.

Der Vortrag möchte dahin spüren, was Hochsensible selber und die Menschen um sie herum brauchen, um Hochsensibilität als Gabe zu erleben und sich daran und davon bereichern zu lassen.

Es werden auch ganz konkret Techniken, Methoden und Möglichkeiten vermittelt, um mit der eigenen Hochsensibilität besser klarzukommen und sie als Geschenk zu sehen.

    • Dozent: Enno Kastens
    • Termin: Donnerstag, 16. März 2023 von 19 bis 20.30 Uhr
    • Kosten: € 10,- / € 7,50 bei Paaranmeldung

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

 

Weitere Vorträge zum Thema

 

Weitere Veranstaltungen zum Thema

Call Now Button  Jetzt kostenlos anrufen