Grundkompetenzen als Grundlage psychotherapeutischer Arbeit

 

Diese Fortbildung ist der Praxis Teil der einjährigen Ausbildung Heilpraktiker*in für Psychotherapie.

 

In allen Formen therapeutischer und pädagogischer Arbeit ist eine gelingende Kommunikation die Basis für Veränderung, Entwicklung und Heilung. Mit gelingender Kommunikation ist hier die verbale und nonverbale Beziehungsgestaltung zwischen Therapeut und Klient bzw. Patient gemeint, die durch Vertrauen und Wertschätzung gekennzeichnet ist.

Erst auf dieser Basis lassen sich therapeutische Strategien und Techniken wirksam anwenden. Es liegt deshalb in der Verantwortung eines „Helfers“, sich diesem Wissen zu öffnen und sich entsprechend fortzubilden um den berechtigten Hoffnungen und Erwartungen des Patienten kompetent begegnen zu können.

 

Anforderungen

  • Interesse und Motivation, sich mit Psychologie, Kommunikation und professioneller Beziehungsgestaltung zu beschäftigen
  • Bereitschaft zu intensivem Lernen durch Selbsterfahrung
  • Bereitschaft zu theoretischer Reflexion und Literaturstudium
  • Möglichkeiten zur Übung und Umsetzung im Alltag / Beruf

 

Unterrichtsinhalte 

  • Erwerb kommunikationstheoretischer Grundlagen
  • Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung
  • Erarbeitung von professionellen Grundkompetenzen zur Gestaltung der therapeutischen Beziehung
  • Einführung in Grundprinzipien der systemischen Psychotherapie
  • Erlernen von wirksamen systemischen Fragetechniken
  • Einführung in verschiedene psychotherapeutische Techniken und Vorgehensweisen bei spezifischen Störungen

 

Inhalt der einzelnen Wochenenden 

Bitte auf die einzelne Wochenende klicken und den jeweiligen Inhalt anzuschauen.

 1. WE: Grundlagenseminar – Watzlawick und die Palo-Alto-Schule
  • Kennenlernen in Kleingruppe und Großgruppe
  • Rollenspiel zu einem Praxisbeispiel – Alltagskommunikation
  • Gruppenregeln anhand des TZI Modells von Ruth Cohn
  • Mind-Map zum Thema professionelle Kommunikation
  • Pathogenese vs. Salutogeneseprinzipien mit Reflexion im Gespräch
  • Rollenspiele zum Thema in Kleingruppen oder Großgruppe
 2. WE: Präsenz – Achtsamkeit – Mitgefühl und Spiegelneurone
  • Atemmeditation
  • Übungseinheiten zum Thema Präsent-Sein und aktives Zuhören
  • Selbstreflexion zum Thema achtsame Kommunikation
  • Übung in Paaren zur Achtsamkeit und Unterbrechung von Rapport
  • Theoretischer Input zu den Kommunikationsregeln der Palo-Alto-Schule
  • Rollenspiele zum Thema konstruktives Feedback geben
  • Das 4-Ohrige Modell von Schulz von Thun mit Übungseinheiten
  • Übung in der Gruppe zum Thema Feedback und konstruktive Kritik
 3. WE: Systemik Teil 1
  • Ankommen, Einstieg
  • Grundlagen systemischer Beratung und Therapie
  • Systemisches Weltbild, Systemische Haltung, Grundannahmen
  • Sprache erzeugt Wirklichkeit: Sensibilität
  • Auftragsklärung, De Shazer, Modell
  • Struktur Erstgespräch, Triaden, Selbsterfahrung
  • Ressourcen Orientierung, Übungen, Selbsterfahrung
  • Refraim, Übungen, Praxis
  • Praxis- Tools zur Systemabfrage
 4. WE: Systemik Teil  2
  • Ankommen, Einstieg
  • Joining, Beratungssetting , Übungen, Selbsterfahrung
  • Hypothesen Bildung, Arbeitshypothese
  • Fragetechniken, Triaden, Übungen
  • Kategorisierung der Fragetechniken, Praxis
  • Rituale
  • Systeme skizzieren, u.a. soziales Atom, Selbsterfahrung
  • Biografie Arbeit, Übungen
  • Figuren Konstellationen, Stellfiguren, Externalisierung etc.
  • Lebenszyklen, Übungen
  • Kurzzeittherapie-Ziele Arbeit, Praxis-Tools
 5. WE / 6. WE: Gestalttherapie, Teil 1 & Teil 2
  • Kontakt- und Wahrnehmungsübungen
  • Grundhaltung in der therapeutischen Arbeit (humanistisch)
  • Triaden-Arbeit (Therapeut*in/Klient*in/Beobachter*in)
  • In der Gruppe an eigenen Themen arbeiten (Selbsterfahrung), mit Elementen der Kissenarbeit/Psychodrama
  • Theoretischer Input mit deutlichem Praxisbezug: Grundzüge der Gestalt, das Prozessmodell (Stemmler/Bock), Kontaktvermeidungsmechanismen
  • Der Körper in der Gestalt
 7. WE: Burnout, Resilienz, Ressourcen-Arbeit: Praxis-Tools
  • Ankommen, Einstieg 
  • Burnout Zyklus
  • Innere Antreiber, Übungen, Selbsterfahrung
  • Burnout Schnelltest
  • Resilienz: Säulen, Praxis-Tools
  • Resilienz Barometer
  • Arbeit mit Ego States: Übungen, Praxis, Selbsterfahrung
  • Ambivalenzen
  • Tiefenpsychologische Aspekte Burnout, Tools
  • Erfolge, Übungen
 8. WE: Fühlen & Gefühle – Emotionsbasierte Praxis-Tools
  • Unterschiede zwischen Affekten/Gefühlen/Emotionen/Stimmungen
  • Grundgefühle/Angenehme und unangenehme Gefühle/Funktion von Gefühlen
  • Primäre und sekundäre Gefühle
  • Emotionssuppression versus Gefühlsexposition
  • Die Verbindung zwischen Kognition und Emotion
  • Fokussierung auf die Emotion/Emotionsbasierte Interventionen
  • Praxistools: Förderung der Wahrnehmung, Differenzierung, Ausdrucks und Beschreibung des emotionalen Erlebens
  • Emotionsaktualisierung/Regulierung/Transformation
  • Externalisierung von Emotionen

 

 

Termine

8 x samstags und sonntags von 9 bis 17.30 Uhr

Sa. 05. & So. 06.11.22 Watzlawick und die Palo-Alto-Schule Geha H. Haas
Sa. 03. & So. 04.12.22 Präsenz – Achtsamkeit – Mitgefühl Geha H. Haas
Sa. 28. & So. 29.01.23 Systemik, Teil 1: Grundlagen, Praxis-Tools Stephanie Reich
Sa. 11. & So. 12.03.23 Systemik, Teil 2: Fragetechniken, Kurzzeittherapie, Ziele, Lösungen, Praxis-Tools
Stephanie Reich
Sa. 29. & So. 30.04.23 Gestalttherapie, Teil 1 Stephanie Jakubowski
Sa. 20. & So. 21.05.23 Gestalttherapie, Teil 2 Stephanie Jakubowski
Sa. 17. & So. 18.06.23 Burnout, Resilienz, Ressourcen-Arbeit: Praxis-Tools Stephanie Reich
Sa. 22. & So. 23.07.23 Fühlen & Gefühle – Emotionsbasierte Praxis-Tools Dagmar Richter

 

Kosten

  • 12 Monatsraten à 175,- Euro ab Oktober 2022
  • oder 2.040,- Euro bei einmaliger Gesamtzahlung
  • zzgl. € 120,- einmalige Einschreibegebühr

 

Anmeldung

Wir behalten uns das Recht vor, Verträge erst nach Rücksprache mit dem Kursleiter, bzw. nach persönlicher Vorstellung der Kursteilnehmer*in, abzuschließen. 

Hier geht es zur Anmeldung >>

 

 


 

 

Dozententeam

 

Geha. H. Haas 

Heilpraktiker und systemischer Psychotherapeut (HPG). Ausgebildet u.a. in systemische Paartherapie, Hypnotherapie, NLP, und körperorientierte Psychotherapie. Arbeitet seit 14 Jahren selbstständig, als Heilpraktiker für Psychotherapie und in der Erwachsenbildung als Dozent und Seminarleiter im Gesundheitswesen. www.geha-haas.de

 

 

 

 
 
Stephanie Reich
Heilpraktikerin für Psychotherapie, Betriebswirtin, i.W. zur systemischen Familientherapeutin (DGSF), NLP-Coach, Hypnotherapeutin, Burn-Out- und Resilienzberaterin. In eigener Praxis tätig. www.psychotherapie-reich.com

 

 

 

Call Now Button  Jetzt kostenlos anrufen