ICD-11: Unterschiede im Vergleich zur ICD-10 im Bereich der psychischen Störungen

ICD-11: Unterschiede im Vergleich zur ICD-10 im Bereich der psychischen Störungen

Seit dem 01.01.2022 ist die neue Internationale Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme (ICD-11) in Kraft getreten. Für Deutschland gilt eine Übergangszeit von mindestens fünf Jahren bis die Diagnostik nach ICD-11 verpflichtend sein wird.
Wir möchten Ihnen schon jetzt die Gelegenheit geben, sich mit der neuen Struktur und den wichtigsten Änderungen in der ICD-11 hinsichtlich der psychischen Diagnosen vertraut zu machen.
Als praktizierende Therapeutin können Sie die Neuerungen nach und nach in Ihre Praxistätigkeit integrieren; als angehende Therapeutin können Sie mit diesem Wissen bei Ihrer Prüfung punkten und sind optimal auf Ihre spätere Praxistätigkeit vorbereitet.

Seminarinhalt

Sie lernen die wichtigsten Neuerungen der ICD-11 im Bereich der psychischen Störungen kennen.
Wir schauen uns gemeinsam die neue Struktur und das neue Kodierungssystem der ICD-11 an.
Wir gehen gemeinsam Schritt für Schritt durch die verschiedenen Kapitel der ICD-10 und ICD-11 und verschaffen uns einen Überblick über die Änderungen und Neuerungen.

Die Veranstaltung wird in Hybrid-Form (Präsenz in der Freien Heilpraktikerschule Freiburg und online) durchgeführt.

Termin

  • Do. 4 Juli 2024 von 19 bis 21:30 Uhr

Kosten

  • € 54,-

Dozentinnen

Stephanie Reich: Heilpraktikerin für Psychotherapie, Betriebswirtin, i.W. zur systemischen Familientherapeutin (DGSF), NLP-Coach, Hypnotherapeutin, Burn-Out- und Resilienzberaterin. In eigener Praxis tätig. https://psychotherapie-reich.com/

Karina Riesterer Heilpraktikerin und Dozentin an der Freien-Heilpraktikerschule in Freiburg

Karina Riesterer: Heilpraktikerin für Psychotherapie, Ganzheitliche Gesundheitsberaterin, Burn-Out- und Resilienzberaterin. In eigener Praxis tätig. www.ganzheitlich-gesund-staufen.de

Anmeldung

Folgen Sie uns auf Social Media: