NLP / Selbsthypnose

NLP / Selbsthypnose

In allen Formen therapeutischer, pädagogischer und psychotherapeutischer Arbeit ist eine gelingende Kommunikation die Basis für Veränderung, Entwicklung und Heilung. Mit gelingender Kommunikation ist hier die verbale und nonverbale Beziehungsgestaltung zwischen Therapeut und Klient bzw. Patient gemeint, die durch Vertrauen und Wertschätzung gekennzeichnet ist.

Erst auf dieser Basis lassen sich therapeutische Strategien und Techniken wirksam anwenden. Es liegt deshalb in der Verantwortung eines „Helfers“, sich diesem Wissen zu öffnen und sich entsprechend fortzubilden um den berechtigten Hoffnungen und Erwartungen des Patienten kompetent begegnen zu können.

Anforderungen

  • Interesse und Motivation, sich mit Psychologie, Kommunikation und professioneller Beziehungsgestaltung zu beschäftigen
  • Bereitschaft zu intensivem Lernen durch Selbsterfahrung
  • Bereitschaft zu theoretischer Reflexion und Literaturstudium
  • Möglichkeiten zur Übung und Umsetzung im Alltag / Beruf

Inhalte dieser Fortbildung

„Wenn Nlp je in 3 Minuten in einem Seminar vorgestellt werden müsste, ginge dies ungefähr folgendermaßen: der Vortragende käme hereinspaziert und würde sagen:

Meine sehr geehrten Damen und Herren, um im Leben erfolgreich zu sein, brauchen Sie sich nur drei Dinge zu merken:

  1. Machen Sie sich klar, was sie wollen, behalten Sie in jeder Situation eine klare Vorstellung von Ihrem Ziel.
  2. Seien Sie wachsam und halten Sie Ihre Sinne offen, dass Sie wahrnehmen, was Sie bekommen.
  3. Haben Sie die Flexibilität, das, was Sie tun, so lange zu verändern, bis Sie das bekommen, was Sie wollen….. Dann würde er an die Tafel schreiben: ZIEL-SINNESSCHÄRFE-FLEXIBILITÄT! Und er würde den Raum verlassen, Ende des Seminars!“ (aus: Neurolinguistisches Programmieren, von Seymour, O’Connor)

N= steht für Neuro, alles, was sich in unserem Verstand abspielt.

L= steht für linguistisch, bezieht sich auf die Sprache, wie wir sie verwenden

P= steht für programmieren, langlebige Verhaltensmuster, die wir lernen und wiederholen

😉“ Wenn du immer tust, was du schon immer getan hast, wirst du auch immer bekommen, was du schon immer bekommen hast“

NLP beschäftigt sich mit Kommunikation und Veränderung, sowie Flexibilität.

Es wird davon ausgegangen, dass wir die Welt durch sensorische Informationen bewusst oder unbewusst, in Denkprozesse umwandeln: Aus physiologischem Erleben folgt Emotionserleben und daraus Verhalten. Der Einsatz von Sprache kann Erfahrungen beeinflussen. Laut Lerntheorie entstehen unsere Denkmuster durch innere Prozesse und Strategien. So fällen wir Entscheidungen, lösen Probleme, bewerten oder erzielen Ergebnisse. NLP hilft zu „dechiffrieren“

Selbsthypnose beschäftigt sich u.a. mit wirksamen (Auto-) Suggestionen für persönliche Veränderung. Unerwünschte Gewohnheiten können beeinflusst werden, persönliche Lebensziele werden in den Fokus gesetzt.

Inhalte der Wochenenden zu NLP / Selbsthypnose

Wochenende 1: Neurolinguistisches Programmieren, Selbsthypnose

  • Ankommen, Einstieg
  • NLP begriffe, Definition
  • Säulen des NLP
  • Grundannahmen NLP
  • VAKOG
  • Submodalitäten
  • Sinnlich konkrete Wahrnehmung
  • Strukturen
  • Ankern
  • Rapport
  • Pacing leading
  • Selbsterfahrung, Übungen, Praxis, Tools

Wochenende 2: Neurolinguistisches Programmieren, Selbsthypnose

  • Ankommen, Einstieg
  • Affirmationen, Selbsthypnose
  • Timeline
  • Zielearbeit
  • Reframe
  • Glaubenssätze
  • Töpfe Übung
  • Swish
  • Selbsthypnose Übung
  • Selbsterfahrung, Übungen, Praxis, Tools

Termine

  • Sa. 15. & So. 16.03.25 und Sa. 05. & So. 06.04.25 jeweils von 9 bis 17.30 Uhr

Kosten

  • € 590,- für 2 Wochenende „NLP / Selbsthypnose“ – Teil 1 und 2

Alle Termine der Reihe „Grundkompetenzen als Grundlage psychotherapeutischer Arbeit“ 2024/2025

Ingesamt 4 Module mit jeweils 2 WE, Unterrichtszeit Samstag und Sonntag, von 9 bis 17.30 Uhr

Sa. 09. & 10.11.24Gesprächsführung, Teil 1Stephanie Reich
Sa. 30.11 & So. 01.12.24Gesprächsführung, Teil 2Stephanie Reich
Sa. 11. & So. 12.01.25Einblicke in der Arbeit der TraumabewältigungRegine Schmidt-Teichmanis
Sa. 01. & So. 02.02.25Einblicke in der Arbeit der Traumabewältigung
Regine Schmidt-Teichmanis
Sa. 15. & So. 16.03.25NLP / Selbsthypnose, Teil 1Stephanie Reich
Sa. 05. & So. 06.04.25NLP / Selbsthypnose, Teil 2Stephanie Reich
Sa. 31.5 & So. 01.06.25Körperorientierte Therapien & Selbsthilfetechniken Teil 1FHF
Sa. 19. & So. 20.07.25Körperorientierte Therapien & Selbsthilfetechniken Teil 2FHF

Kosten für einzelne Wochenendfortbildungen

  • € 590,- für 2 WE Gesprächsführung – Teil 1 und 2
  • € 590,- für 2 WE Einblicke in der Arbeit der Traumabewältigung
  • € 590,- für 2 WE NLP / Selbsthypnose – Teil 1 und 2
  • € 590,- für 2 WE Körperorientierte Therapien & Selbsthilfetechniken – Teil 1 und 2

Förderprogramm Fachkurse

Wenn Sie zuschussberechtigt sind, reduziert sich Ihre Kursgebühr um 30%. Der Zuschusssatz erhöht sich auf 70% wenn Sie 55 Jahre und älter sind, oder keinen Berufsabschluss haben.

Mehr Infos zu der Förderung >>

Anmeldung

Dozententeam

Stephanie Reich: Heilpraktikerin für Psychotherapie, Betriebswirtin, i.W. zur systemischen Familientherapeutin (DGSF), NLP-Coach, Hypnotherapeutin, Burn-Out- und Resilienzberaterin. In eigener Praxis tätig. https://psychotherapie-reich.com/

Regine Schmidt-Teichmanis

Heilpraktikerin für Psychotherapie, Somatic Experiencing Anwenderin, EmotionAid®-Vermittlerin. Seit 1989 eigene Praxis für F.M. Alexander-Technik.

Folgen Sie uns auf Social Media: