Anamnese- und Untersuchungskurs

 

Dieser Kurs ist Bestandteil der Fortbildung "Ambulatorium" und kann auch einzeln gebucht werden. Die Kursreihe ist für alle Heilpraktiker/-innen und Heilpraktikeranwärter/-innen geeignet, die nach einer Starthilfe in die eigene Praxis suchen, oder Ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen.

Schwerpunkte sind hier die Erstanamnese sowie den Ablauf und Einüben einer allgemeinen Untersuchungsroutine.

  • Dozent: Martin Michels (HP)
  • Termine: Mo. 08. /Mo. 15. Januar 2018 von 13.30 Uhr bis 17 Uhr
  • Kosten: € 110,-

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

Hier geht es zum gesamten Kurs Ambulatorium >>

 

Injektionstechniken, Labor, Diagnostik

 

Dieser Kurs ist Bestandteil der Fortbildung "Ambulatorium" und kann auch einzeln gebucht werden. Die Kursreihe ist für alle Heilpraktiker/-innen und Heilpraktikeranwärter/-innen geeignet, die nach einer Starthilfe in die eigene Praxis suchen, oder Ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen.

Schwerpunkte sind hier Injektionstechniken, Laborwerte & Interpretation sowie Diagnostik.

  • Dozent: Martin Michels (HP)
  • Termine: Mo. 22. / Mo. 29. Januar von 13.30 Uhr bis 17 Uhr
  • Kosten: € 110,-

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

Hier geht es zum gesamten Kurs Ambulatorium >>

Abrechnung und Dokumentation

 

Dieser Kurs ist Bestandteil der Fortbildung "Ambulatorium" und kann auch einzeln gebucht werden. Die Kursreihe ist für alle Heilpraktiker/-innen und Heilpraktikeranwärter/-innen geeignet, die nach einer Starthilfe in die eigene Praxis suchen, oder Ihre Kenntnisse wieder auffrischen wollen.

Schwerpunkte sind hier die Abrechnung und Dokumentation, Steuern & Buchhaltung, Praxiseinrichtung/-führung, Behörden, Rezeptieren.

  • Dozent: Martin Michels (HP)
  • Termine: Mo. 16. /Mo. 23. Oktober von 13.30 Uhr bis 17 Uhr
  • Kosten: € 110,-

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

Hier geht es zum gesamten Kurs Ambulatorium >>

 

Aufbaukurs Ernährung

 

Ziel des Kurses ist, Ihre Lust am Lernen durch Wiederholen von Bekanntem zu wecken, um sich mit frischen Erfolgsgefühlen an Neues dran wagen. Aufbauend auf dem Grundlagenwissen „Ernährung“  wird in diesem Folgekurs vertiefend auf die Behandlungsmöglichkeiten häufig vorkommender, ernährungsbedingter Erkrankungen sowie auf individuelle Ernährungsdiagnosen anhand von Fallbeispielen eingegangen. Lernen Sie, welche evidenzbasierte Therapieempfehlungen bestehen und wie diese praktisch im Alltag umgesetzt werden können. Darüber hinaus besteht Raum für Selbsterfahrungsübungen, Entwicklung der eigenen beruflichen Rolle „Ernährungsberaterin“ oder einen Plan des persönlichen Ernährungsmanagements zu entwerfen, um zufrieden mit großer  Lebensfreude durchs Leben zu gehen.

  • Dozentin: Anja Theobald (Diplom-Oecotrophologin, Ernährungsberaterin DGE)
  • Termine: Fr. 08. / Fr. 15. / Fr. 22. / Fr. 29. Juni & Fr. 06. Juli 2018, von 14.30 Uhr bis 17.30 Uhr
  • Kosten: einmalig € 320,- oder 6 Monatsraten à € 55,- (€ 330,-)

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

VIGGO-Kurs

VIGGO-Kurs (Nur für HP und HPA)

Aufbauend auf dem Injektionskurs, wird das Legen von Venenverweilkanülen erlernt. Nach einer kurzen theoretischen Einführung wird praktisch geübt.
Max. 6 Teilnehmer.

  • Dozentin: Ulrike Ziegenhagel (Ärztin, HP)
  • Termin: So. 17. September von 16.15 bis ca. 18.45 Uhr
  • Kosten: € 45,-

 

Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

Reihe Pharmakologie 2017

Pharmakologie

 

Es werden umfassende Kenntnisse über Wirkweise und Einsatzgebiete von Medikamenten vermittelt.

 

Termine:VerdauungDo. 27. Okt.
 HormonsystemMi. 15. Feb.
 Bewegungsapparat, Rheumatologie, StoffwechselMi. 22. März
 Niere & ElektrolytstörungenMo. 29. Mai
 Haut / AtemwegeMi. 12. Juli
 NeurologieMo. 13. Nov.
 OnkologieMo. 20. Nov.

 

 

  • Dozentin: Gabriele Knauber-Idler (HP, Fachapothekerin)
  • Uhrzeit: jew. 9 bis 12 Uhr
  • Kosten: € 45,- pro Termin

 

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

     

     

    Reihe Phytotherapie 2017

    Naturheilkundliche Therapien mit Heilpflanzen

     

    Sie erfahren wie mit Heilpflanzen und Pflanzenpräparaten, Beschwerden und Erkrankungen aus dem jeweiligen Themenbereich erfolgreich behandelt werden können.

     

    Termine:PädiatrieDo. 16. Feb.
     BewegungsapparatDo. 23. März
     Niere / Uro-genitalDi. 30. Mai
     AtemwegeDi. 11. Juli
     HautDi. 18. Juli
     NeurologieDi. 07. Nov.
     InfektionskrankheitenMo. 18. Dez.

     

     

     

     

     

    • Dozentin: Astrid Fiebich (HP, Heilpflanzenexpertin)
    • Uhrzeit: jew. 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 45,- pro Termin

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Advanced Energy Psychology Level 1 und 2

    Die Methode

     

    EDxTM™ ist eine achtsamkeitsbasierte Therapiemethode und eine die Selbstwirksamkeit aktivierende Zusatztechnik, die sich gut in die allgemeine Psychotherapie, ins Coaching, in die Stressmedizin und in die psychosomatische Grundversorgung integrieren lässt.

    EDxTM™ ist ein Bestandteil des von Ph Dr. Fred Gallo entwickelten AEP ™ (Advanced Energy Psychology). Hierbei handelt es sich um einen theoretischen und therapeutischen, bioenergetischen Ansatz – dieser bezieht sowohl Techniken aus der Applied Kinesiology (AK) wie auch dem Meridianansatz aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)  und der Kognitiven Therapie mit ein, um psychische Störungen effektiv zu behandeln.

    Es ist eine integrative Methode, die auf klinische und theoretische Erkenntnisse von Ph Dr. Fred Gallo und anderen beruht. EDxTM™ nutzt den Energy Check (Manuellen Muskeltest) zur Diagnose der energetischen Aspekte von psychologischen Problemen und um präzise verbale und Selbstberührungsinterventionen passgerecht auf den Klienten in der jeweiligen Situation zuzuschneiden und die Störung zu lindern.

    EDxTM™ basiert auf der empirisch gestützten Annahme, dass es ein körperliches Energiesystem gibt, das auf die Wurzel von Krankheit und Gesundheit einwirkt und bietet Möglichkeiten, bioenergetische Störungen anzugehen. Der Therapeut bekommt Informationen über die energetische Struktur des Problems an die Hand und wird in die Lage versetzt, präzise Interventionen zu entwerfen und anzuwenden, um die emotionalen und kognitiven Belastungen der Problemsituation aufzulösen.

    Die Selbstbeziehung wird konsequent durch Selbstakzeptanzübungen verbessert, was bei den Klienten zur Steigerung des Selbstwertgefühls und Resilienz führt.

    Gleichzeitig ist EDxTM™ für den Therapeuten ein selbstfürsorglicher Schutz vor Burnout und sekundärer Traumatisierung.

     

    Voraussetzungen

    Das Seminar eignet sich für Psychotherapeut/-innen, Coaches, Ärzt/-innen und Heilpraktiker/-innen, die auf dem Boden anerkannter und innovativer Methoden nach neuen und hilfreichen Techniken Ausschau halten.

     

    Level 1

    In diesem EDxTM Kurs Level 1 haben Sie die Möglichkeit, die Methode kennenzulernen – nach einer theoretischen Einführung in die Grundlagen der Energiepsychologie, werden Sie mittels Demonstrationen und Kleingruppenarbeit die Methoden praktisch anwenden.  Im Anschluss an das Seminar können Sie dies dann in Ihrem jeweiligen Therapie- und Beratungsfeldern direkt einsetzen:

    • Grundlagen der Energetischen Psychologie mit Einbeziehen des theoretischen Hintergrundes der Energetischen Psychologie
    • Erlernen des manuellen Muskeltest (Energy Check) zur Diagnostik und Behandlung
    • Diagnostik und Korrektur bei Switching, Umkehrungen und Überenergie
    • Gehirnbalanceübungen aus der Kinesiologie
    • Emotional Stress Release (ESR)- Behandlungsmöglichkeiten
    • Healing Energy Light Process (HELP)
    • Zusammenhang zwischen Meridianen und Emotionen
    • Alarm- und Behandlungspunkte
    • Verschiedene Behandlungsprotokolle: EFT-Basisprotokoll, NAEM-Protokoll, Ein-Punkt-Behandlungsprotokoll

    zur Behandlung emotionaler Stresszustände wie Angst, Trauma, Lernblockaden, Depressionen ....

     

    Level 2

    • Austausch über die Praxiserfahrungen und Vertiefung der Inhalte von Level 1
    • Das Mehr-Punkt-Protokoll
    • Stabilisierung des Behandlungserfolgs (Positive Belief Score)
    • Lokalisation und Diagnostik zusätzlicher Behandlungspunkte
    • Erweitertes Ein-Punkt-Protokoll

     

    Dozentin

    Conny Singer, Fachärztin für Psychotherapeutische/Psychosomatische Medizin in eigener Praxis. Seit einigen Jahren liegt mein Schwerpunkt in der energetischen Psychologie, die meinen Klienten hilft, Zugang zu ihren eigenen Ressourcen zu bekommen und gleichzeitig mein eigenes Energiesystem unterstützt. www.psychotherapie-corneliasinger.de

     

     

    Termine

    Level 1: Sa. 26. Mai, von 10 bis 19 Uhr und So. 27. Mai 2018, von 10 bis 17 Uhr

    Level 2: Sa. 01. September, von 10 bis 19 Uhr und So. 02. September 2018, von 10 bis 17 Uhr

     

    Kosten

    € 300,- pro Seminar inkl. Manual

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

     

     

    Fortbildung Gestalttherapie - 7 Schlüssel

    Sieben Schlüssel zum Leben

    Fortbildungsbeginn: 14. Februar 2018

     

    In dieser Fortbildung lernen Sie mit dem Konzept der 7 Schlüssel einen Leitfaden für die kompetente Begleitung von Patient/-innen und Klient/-innen kennen. Als praktische gestalttherapeutische Methode können Sie die 7 Schlüssel in Ihrer Arbeit mit Klienten sofort anwenden. Eine strukturierte Vorgehensweise ermöglicht einen umfassenden Überblick über relevante Themen und ermöglicht es, Prozesse gezielt zu begleiten.

    In einem harmonischen Wechselspiel zwischen Theorie und Praxis erleben Sie individuelle und gruppendynamische Entwicklungsprozesse, lernen die gesammelten Erfahrungen theoretisch einzuordnen und bekommen Handwerkszeug für den Praxisalltag.

    Kursinhalte

    Inhalte und Methoden, die Sie lernen…

    1. SchlüsselPersönlichkeitsentwicklung und SelbstverwirklichungEinführung in die Arbeit mit dem inneren TeamMi. 14.02.18
    2. SchlüsselHeilsame BeziehungenArbeit mit Paaren, Beziehungsdynamiken, Sexualität und KommunikationDo. 15.02.18
    3. SchlüsselBewusstsein und PräsenzEntwickeln von therapeutischen Impulsen aus dem Jetzt herausFr. 16.02.18
    4. SchlüsselSchatten und SchätzeKreative Arbeit mit ungeliebten Anteilen, Arbeit mit TräumenMo. 26.03.18
    5. SchlüsselSysteme und SynergienSystemisches Arbeiten mit Einzelklienten und GruppenDi. 27.03.18
    6. SchlüsselWirklichkeit gestaltenZiele erreichen, diverse Coaching-Methoden und IntuitionstrainingMi. 28.03.18
    7. SchlüsselKreativität und SpiritualitätSinnfrage und Spiritualität in der TherapieDo. 29.03.18

    Unterrichtszeit von 9 bis 17.30 Uhr

     

    Voraussetzungen

    Dieser Kurs ist geeignet für

    • alle die als Berater/-innen, Therapeut/-innen und Coaches arbeiten oder arbeiten wollen
    • und das Seminar„Sieben Schlüssel zu einem erfüllten und beziehungsfreudigen Leben“ besucht oder vergleichbare Vorkenntnisse haben und die 7 Schlüssel in der eigenen Praxis anwenden möchten.

    Dozentin

    Cornelia Grix

    Cornelia Grix, Diplom-Pädagogin mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung, Supervisorin und Gestalttherapeutin (ECP) sowie Heilpraktikerin für Psychotherapie. (www.heil-kuenste.de)

     

     

     

    Kosten

    einmalig 790,- (Ratenzahlung nach Absprache möglich)

    5% Frühbucherrabatt bei Anmeldungen bis zum 01. Januar 2018 

    Die Freie Heilpraktikerschule Freiburg ist als Weiterbildungsinstitut vom Bundesministerium für Bildung und Forschung anerkannt und berechtigt, Bildungsprämien einzulösen. Kurse können mithilfe der Bildungsprämie mit bis zu 50% (max. € 500,-) gefördert werden.

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    TAM - Traditionelle Abendländische Medizin

    Traditionelle Abendländische Medizin (nur für HP und HPA)

    Mit der traditionellen Abendländischen Medizin können wir aus einem reichhaltigen Erfahrungsschatz unserer Vorfahren schöpfen. Durch die Elemente-, Ordnungs- oder Konstitutionslehren wird der Mensch als Einheit von Körper, Geist und Seele verstanden. In diesem Kurs werden verschiedene Ab- u. Ausleitverfahren vorgestellt und praktisch eingeübt wie z.B. Reflexzonentherapie in Verbindung mit Schröpfen in diversen Varianten, Aderlaß, Blutegel und Baunscheidt.

    • Dozent: Martin Michels (HP)
    • Termine: 2019

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Iridologie / Irisdiagnose

     

    Über Strukturen, Farben und andere Phänomene der Regenbogenhaut (Iris) und des übrigen Auges lernen wir Hinweise über Krankheitsanlagen und individuelle Stoffwechsellage von Menschen zu erkennen.

     

    • Dozent: Luca Pesce (HP)
    • Termine: Di. 16. / Mi. 17. / Di. 23. / Mi. 24. Januar von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 180,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Als Heilpraktiker/-in erfolgreich!

    Auf Dauer erfolgreich als Heilpraktiker/-in

    Fakt ist: Nur wenige Heilpraktiker schaffen es, sich länger auf dem Gesundheitsmarkt zu behaupten. Was ist der Grund? Sicherlich nicht ihre Kompetenz, ihr Angebot oder ihre Geschäftsführung. Vor allem liegt es an den eigenen, sich selbst blockierenden Denkstrukturen und einer unklaren geistigen Anbindung. Es wird zuviel im Außen und zuwenig im Innern investiert. Die Dozentin vermittelt aus dem reichen Schatz eigener Erfahrungen einen konkreten und realistischen Weg zum Aufbau einer erfolgreichen Heilpraxis.

    • Dozentin: Margarete Sennekamp (HP)

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>


     

    Psychopathologie

     

    Die Psychopathologie beschäftigt sich mit den Formen eines veränderten Gefühls- und Seelenlebens. Es  geht um das Studium der Ursachen und Prozesse in der Entwicklung psychischer Erkrankungen und die Beschreibung ihrer Symptome und Erscheinungsweisen.

    • Dozent: Geha Haas (HP)
    • Termine: Di. 30. / Mi. 31. Januar / Di. 06. / Mi. 07. Februar 2018 von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 180,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Pharmakologie 2018

     

    Es werden umfassende Kenntnisse über Wirkweise und Einsatzgebiete von Medikamenten vermittelt.

     

    • Dozentin: Gabriele Knauber-Idler (HP, Fachapothekerin)
    • Uhrzeit: von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 45,- pro Termin

     

    • Psychopharmakologie: Mi. 21. Feb. 2018
    • Herz / Kreislauf: Di. 24. April 2018
    • Blut / Immunologie / Lymphsystem: Mi. 13. Juni 2018
    • Diabetes: Mo. 01. Okt. 2018
    • Verdauung: Mo. 12. / Di. 13. Nov. 2018 

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Ohrakupunktur

    Ohrakupunktur (nur für HP und HPA)

     

    Das Konzept der Ohrakupunktur wurde vom französischen Arzt Paul Nogier entwickelt.  In diesem Seminar werden die Akupunkturpunkte im Ohr bestimmt und die Handhabung des Akupunktierens geübt.

    • Dozent: Martin Michels (HP)
    • Termin: Di. 14. / Di. 21. / Di. 28. Nov. / Di. 05. / Di. 12. Dezember 2017, jew. 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 280,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Reihe Phytotherapie 2018

    Naturheilkundliche Therapien mit Heilpflanzen

     

    Sie erfahren wie mit Heilpflanzen und Pflanzenpräparaten, Beschwerden und Erkrankungen aus dem jeweiligen Themenbereich erfolgreich behandelt werden können.

     

    • Dozentin: Astrid Fiebich (HP, Heilpflanzenexpertin)
    • Uhrzeit: von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 45,- pro Termin

     

    • Herz / Kreislauf: Di. 17. April 2018
    • Blut / Immunologie / Lymphsystem: Di. 12. Juni 2018
    • Verdauung: Mo. 05. / Di. 06. Nov. 2018

                                  

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Personenzentrierte Gesprächsführung

    Praxis Curriculum

    „Heilung durch das Wort“

    Personenzentrierte Gesprächsführung und Kommunikation als Grundlage psychotherapeutischer Arbeit

    In allen Formen therapeutischer und pädagogischer Arbeit ist eine gelingende Kommunikation die Basis für Veränderung, Entwicklung und Heilung. Mit gelingender Kommunikation ist hier die verbale und nonverbale Beziehungsgestaltung zwischen Therapeut und Klient bzw. Patient gemeint, die durch Vertrauen und Wertschätzung gekennzeichnet ist.

    Erst auf dieser Basis lassen sich therapeutische Strategien und Techniken wirksam anwenden. Es liegt deshalb in der Verantwortung eines „Helfers“, sich diesem Wissen zu öffnen und sich entsprechend fortzubilden um den berechtigten Hoffnungen und Erwartungen des Patienten kompetent begegnen zu können.

     

    Anforderungen:

    • Interesse und Motivation, sich mit Psychologie, Kommunikation und professioneller Beziehungsgestaltung zu beschäftigen
    • Bereitschaft zu intensivem Lernen durch Selbsterfahrung
    • Bereitschaft zu theoretischer Reflexion und Literaturstudium.
    • Möglichkeiten zur Übung und Umsetzung im Alltag / Beruf.

    Ziele der Fortbildung:

    • Erwerb kommunikationstheoretischer Grundlagen
    • Selbsterfahrung und Persönlichkeitsentwicklung
    • Erarbeitung von professionellen Grundkompetenzen zur Gestaltung der therapeutischen Beziehung: Empathie – Kongruenz – Akzeptanz
    • Einführung in die klientenzentrierte Gesprächsführung mit nicht – direktiver Therapeutenhaltung
    • Einführung in Grundprinzipien der systemischen Psychotherapie
    • Erlernen von wirksamen systemischen Fragetechniken
    • Einführung in verschiedene psychotherapeutische Techniken und Vorgehensweisen bei spezifischen Störungen

    Methodik:

    Ein offen-flexibler Umgang mit folgenden Vorgehensweisen und Inhalten:

    • Blitzlichtrunden zu Beginn der Seminare
    • Theoretischen Impulsreferaten
    • Gruppenselbsterfahrung mit meditativen Einheiten und Blitzlichtrunden
    • Körperorientierte Methoden zur Entspannung und Auflockerung
    • Gesprächssequenzen  des  Fortbildungsleiters mit anschl. Reflexion
    • Übungssequenzen in Dyaden und Dreiergruppen
    • Übungssequenzen in der Großgruppe

     


    Unterrichtsinhalte

    1. WE: Grundlagenseminar – Watzlawick und die Palo-Alto-Schule

    • Kennenlernen in Kleingruppe und Großgruppe
    • Rollenspiel zu einem Praxisbeispiel – Alltagskommunikation
    • Gruppenregeln anhand des TZI Modells von Ruth Cohn
    • Mind-Map zum Thema professionelle Kommunikation
    • Pathogenese vs. Salutogeneseprinzipien mit Reflexion im Gespräch
    • Rollenspiele zum Thema in Kleingruppen oder Großgruppe

    2. WE: Präsenz – Achtsamkeit – Mitgefühl und Spiegelneurone

    • Atemmeditation
    • Übungseinheiten zum Thema Präsent-Sein und aktives Zuhören
    • Selbstreflexion zum Thema achtsame Kommunikation
    • Übung in Paaren zur Achtsamkeit und Unterbrechung von Rapport
    • Theoretischer Input zu den Kommunikationsregeln der Palo-Alto-Schule
    • Rollenspiele zum Thema konstruktives Feedback geben
    • Das 4-Ohrige Modell von Schulz von Thun mit Übungseinheiten
    • Übung in der Gruppe zum Thema Feedback und konstruktive Kritik

    3. WE: Professionelle Beziehungsgestaltung und Psychotherapie

    • Meditation / Relaxation-Response-Technik
    • Theoretischer Input zur Professionellen Beziehungsgestaltung in der Therapie
    • Übungen zum Thema Rapport in Dyaden und Kleingruppen
    • Pacing und Leading Prinzipien mit Übungseinheiten
    • Selbsterfahrung der subjektiven Kommunikationsstile mit Reflexion
    • Input und Reflexion zur Bedürfnishierarchie nach Abraham Maslow
    • Selbsterfahrungseinheit zum Thema Konstruktion der Identität des Therapeuten

     4. WE: Karl Rogers und die humanistische Wende

    • Focusing-Übung
    • Theoretischer Input zum humanistischen Konzept von Carl Rogers
    • Brainstorming zum Thema Emotionen und Empathie
    • Partnerübungen zu den Haltungen der Echtheit – Empathie und Akzeptanz
    • Gruppenübung zum Thema Spiegeln, Paraphrasieren und Pendeln
    • Reflexion zu den Gefahren der GT – den „Pleiten, Pech und Pannen“-Erfahrungen
    • Übungen zu den Bewertungsebenen mit Selbst- und Fremdreflexion

    5. WE: Karl Rogers und die Entwicklung des Selbst

    • Meditation / Body-Scan
    • Eingangsblitzlicht mit Erwartungen und Bedürfnissen
    • Paardialog zu den Salutogenetischen Gesundheitserregern
    • Theoretischer Input zu den Entwicklungsstufen des Personenzentrierten Ansatzes
    • Gespräch des Dozenten nach den Prinzipien von Rogers mit Reflexion
    • Übung: Pro-Kontra Gruppendiskussion
    • Reflexion der unterschiedlichen Auftragskontexte der therapeutischen Arbeit
    • Der bewusstmachende Dialog – Crossing-the-Bridge-Übung
    • Prinzipien zur Vorbereitung eines Gesprächs
    • Übung zum Thema Ressourcenaktivierung durch Fragetechnik

     6. WE: Fragetechniken der systemischen Therapie

    • Blitzlicht mit Wahrnehmungsübung zur Entspannung
    • Theoretischer Input zum Thema Fragetechnik
    • Übung zum Ressourcenausweis in der Dyade
    • Übung: Sich stark fühlen – innere Stärke und Zentrierung
    • Prinzipien der Zielorientierung / Problemrahmen vs. Zielrahmen
    • Übung zur positiven Zielbestimmung – Kriterien wohlgeformter Ziele
    • Die Konstruktiven W-Fragen und Prinzipien der Fragetechniken
    • Unterschiedsfragen – Lösungsorientierung – Ausnahmefragen – Verhaltensfragen
    • Übungen in Dyaden und Kleingruppen

     7. WE: Kurzzeittherapie – Ziele und Lösungen

    • Blitzlicht
    • Theoretischer Input zum Konzept der Autopoiesis und Kurzzeittherapie
    • Systemische Auftragsklärung – Beispiel und Übungen in Dyaden
    • Die Lösungsfokussierte Haltung mit Konkretisierungsfragen
    • Die Wunderfrage nach S. de Shazer und Beispielhaftes Gespräch
    • Prinzipien der Konstruktion von Interventionen in der Therapie
    • Übungen in Dyaden zur Technik der Wunderfrage in der Kurzzeittherapie
    • Zirkuläre Fragetechnik der systemischen Therapie
    • Übungen in Dyaden und der Gruppe
    • Gruppentrance zur Verankerung der Ressourcenorientierung

     8. WE: Präsentation der Kompetenzen und Weiterbildung

    • Persönliches Spiegeln / Übung in der Gruppe
    • Systemische Interviewfragen – Übung in Dyaden
    • Gespräch in Dyaden und in der Gruppe zum Thema Macht und Missbrauch
    • Rundendialog zum Thema therapeutische Identität
    • Gelernte Kompetenzen – Beispielhafte Gespräche mit Feedback der Gruppe
    • Grundprinzipien der phänomenologischen Arbeit nach Hellinger
    • Beispiel einer Aufstellungsarbeit – Familienaufstellung
    • Reflexion der Fortbildung in der Gruppe mit Anregungen zum Weiterlernen
    • Abschlusstrance zur Verankerung der Lerninhalte

     

    Dozent:

    Geha. H. Haas 

    Heilpraktiker und systemischer Psychotherapeut (HPG). Ausgebildet u.a. in systemische Paartherapie, Hypnotherapie, NLP, und körperorientierte Psychotherapie. Arbeitet seit 14 Jahren selbstständig, als Heilpraktiker für Psychotherapie und in der Erwachsenbildung als Dozent und Seminarleiter im Gesundheitswesen. www.geha-haas.de

     

     

     

    Termine:

    8 x samstags und sonntags von 9 bis 17.30 Uhr

    25. / 26. 11.2017     03. / 04. 02.2018
    03. / 04. 03.2018     07. / 08. 04.2018
    05. / 06. 05.2018     23. / 24. 06.2018
    28. / 29. 07.2018     08. / 09. 09.2018

     

    Kosten:

    12 Monatsraten à 176,- Euro ab Oktober 2017

    od. 2.046,- Euro bei einmaliger Gesamtzahlung

    zzgl. € 120,- einmalige Einschreibegebühr

    Eine Förderung durch die Bildungsprämie ist bis zu 50% (bis maximal 500 Euro) möglich.

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

     

     

    Dorn-Breuß

     

    Die Dorn-Methode ermöglicht unter Mitarbeit des Patienten ein sanftes Ausrichten der Wirbelsäule. Die Breuß-Massage ist eine energetische Massage entlang der Wirbelsäule die unterstützend zur Dorn-Methode eingesetzt werden kann. Prinzip und Ablauf der Dorn-Methode und der Breuß-Massage werden in diesem Seminar vermittelt.

     

    • Dozent: Sven Koch (HP, Physiotherapeut)
    • Termine: Do. 19. / Mi. 25. / Do. 26. April / Mi. 02. / Do. 03. / Di. 08. / Mi. 09. / Mo. 14. Mai von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 360,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Mykotherapie - Heilen mit Pilzen

     

    Die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Heilpilzen wirkt ganzheitlich, individuell und natürlich. Ihr Ursprung liegt in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dort spielen Pilze schon seit vielen Jahrhunderten eine große Rolle in der Gesundheitsvorsorge sowie bei der Behandlung vieler Leiden und Erkrankungen.

     

    • Dozentin: Gabriele Knauber-Idler (HP, Fachapothekerin)
    • Termine: Di. 05. / Mi. 06. Juni 2018 von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 90,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Neuraltherapie

     

    Nur für Heilpraktiker/-innen und HPA

    Die Neuraltherapie basiert auf der Injektion von Substanzen an vordefinierte Körperpunkte und Reflexzonen. Sie stellt eine Schmerztherapie bei Störungen des Bewegungsapparates sowie bei allgemeinen Störfeldern am Körper dar.

     

    • Dozent: Martin Michels (HP)
    • Termine: Di. 10. / Mi. 11. Juli 2018 von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 90,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Eigenbluttherapie

     

    Nur für Heilpraktiker/-innen und HPA

    Die verschiedenen Möglichkeiten einer Eigenbluttherapie werden aufgezeigt, die klassische Form der Injektion und auch die homöopathische Zubereitungsform zur oralen Gabe des Eigenblutes.

     

    • Dozent: Martin Michels (HP)
    • Termine: Mo. 16. / Di. 17. Juli von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 90,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Adipositas

     

    Die Adipositas ist eine sehr komplexe Regulationsstörung des Körpergewichts, die mit metabolischen Störungen einhergeht und zu schwerwiegenden Erkrankungen führen kann. Da die Regulation unseres Körpergewichts sehr komplex ist, werden wir im Seminar sowohl genetische, als auch epigenetische Faktoren genauer beleuchten und therapeutische Behandlungskonzepte erläutern.

     

    • Dozent: Gunter Schlegel (Arzt)
    • Termin: Do. 12. Juli von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 45,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

     

    Differentialdiagnose

     

    Die Differentialdiagnose ist die Königsdisziplin in der Diagnosestellung. Es geht darum Symptome gut einschätzen und voneinander abgrenzen zu lernen – immer mit der Grundfrage im Hinterkopf, welche Symptome auf welche Erkrankungen hinweisen können. Es wird an diesem Wochenende das differentialdiagnostische Denken mithilfe von Fallbeispielen intensiv eingeübt. Die Teilnahme empfiehlt sich besonders am Ende der Heilpraktikerausbildung, da die Teilnehmer/-innen so auf ein gutes Grundwissen bezüglich der unterschiedlichen Pathologien zurückgreifen können.

    • Dozentin: Ulrike Ziegenhagel (Ärztin, HP)
    • Termine: Sa. 03. / So. 04. März bzw. Sa. 15. / So. 16. Sept. von 8.30 bis 16 Uhr
    • Kosten: € 195,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Labor

     

    Nur für Heilpraktiker/-innen und HPA

    Wir lernen die korrekte Probenentnahme für die Einsendung in das Labor, die Interpretation der Blutwerte, die das Labor zur Verfügung stellt oder der Patient mitbringt und ebenso die Befundung von Stuhl- und Urinanalysen.

     

    • Dozent: Martin Michels (HP)
    • Termine: Mo. 02. / Di. 03. Juli 2018 von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 90,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Touch for Health I-IV

    Kinesiologie 2017

    Touch for Health I-IV

    Kursbeginn: Montag, 30. Oktober 2017

     

    Kursinhalte

    Touch For Health ist aus der Applied Kinesiology Ende der 60er Jahre vom Chiropraktiker Dr. John Thie entwickelt worden, um dem Laien eine Methode zur Gesundheitsvorsorge und Selbsthilfe an die Hand zu geben.

    Dem Therapeuten vermittelt Touch For Health das Basiswissen der Kinesiologie und ist daher ein besonders günstiger Einstieg in das Muskeltesten. Viele später entwickelte kinesiologische Methoden haben ihren Ursprung im Touch For Health. Es ist das bewährteste und weltweit am meisten verbreitete System der Kinesiologie. Dr. John Thie übertrug 1990 die Touch For Health Inhalte an das International Kinesiology College Ltd. (IKC).

    Die Fortbildung ist vom IKC anerkannt und wird nach Abschluss mit Originalzertifikat bestätigt.

    Touch for Health I

    In Touch For Health I werden die Testmethoden der 14 Grundmuskelgruppen, die mit den 14 Akupunkturmeridianen korrespondieren, erlernt. Außerdem geht es um Stärkung der Muskeln durch Lebensmittel, emotionale Stressbefreiung u.v.m.

    Touch for Health II

    In Ergänzung zu Touch for Health I werden in diesem Kurs weitere 14 Muskel-Tests und entsprechende Korrekturmöglichkeiten vermittelt. Sie lernen außerdem, über die Funktionskreislokalisierung die vom Körper bevorzugte Korrektur zu ermitteln.
    Nach diesen zwei Tagen können Sie weitere 14 Muskel-Tests für Ihre Balancen einsetzen und weitere Korrekturmöglichkeiten wie z.B. das „Meridian-Rad“, die Lehre der 5 Elemente, die Farbbalance nutzen. Über die Funktionskreislokalisierung können Sie situativ die beste Korrekturmöglichkeit ausmachen.

    Touch for Health III

    In Touch for Health III wird mit weiteren 14 Muskelgruppen der Test auf insgesamt 42 Muskeln erweitert. Die fundamentalen Fertigkeiten des TFH werden durch Gesetzmäßigkeiten der Akupunktur vertieft und um dynamische Methoden zum Energieausgleich erweitert.
    Nach diesen zwei Tagen können Sie Balancemethoden wie Schmerzklopfen, Schrittkoordination, Fünf-Elemente-Lautbalance und Stressreduktion auf vergangene Themen und physische Traumata anwenden.

    Touch for Health IV

    Dieser Kurs dient in erster Linie der Anwendung und Vertiefung der TFH-Inhalte. Ergänzt wird das Programm durch Möglichkeiten der Korrektur aus dem Gebiet der Akupunktur und der Einwirkung auf Muskelschwächen über Reflexpunkte.
    Nach diesem Kurs haben Sie ihr Korrekturrepertoire um Elemente wie die Fünf-Elemente-Emotions-Balance, die Haltungsanalyse, Neurolymphatische Entlastung, Luo-Punkte u. a. erweitert. Sie fühlen sich sicher in der Anwendung der Inhalte aus TFH I bis IV.

    Der Kurs ist für alle geeignet, die…

    • diese Technik als Therapeut/-innen in Ihre Praxis einbinden und nutzen wollen
    • allgemein Interesse an Kinesiologie haben

     

    Dozentin

    Helga Petres

     

    Helga Petres: Dozentin für Touch for Health und Kinesiologie. Mitglied der Faculty des IKC (International Kinesiology College, Australien), Ausbildungsbefähigung TFH-Lehrer/innen, Autorin der TFH-Skripten im deutschsprachigen Raum.

    www.iak-freiburg.de

     

    Termine

    Touch for Heath I:                Mo. 30. bis Di. 31. Oktober

    Touch for Heath II:               Mi. 01. bis Do. 02. November

    Touch for Heath III:              Fr. 03. bis Sa. 04. November

    Touch for Heath IV:             Sa. 16. bis So. 17. Dezember

    Unterrichtzeit ist am 1. Kurstag von 10 bis 18.30 Uhr und am 2. Kurstag von 10 bis 16.30 Uhr

    Kosten

    Bei Einzelmodulbuchung

    Touch for Health I

    € 220,-

    Touch for Health II-IV

    € 230,- pro Einzelmodul

    Bei Gesamtbuchung

    6 Monatsraten à € 156,- (gesamt € 936,-)

    oder einmalig € 910,- zu Beginn der Seminarreihe

     5% Frühbucherrabatt bei Anmeldungen bis zum 30. Juli 2017! 

     

    Die Freie Heilpraktikerschule Freiburg ist als Weiterbildungsinstitut vom Bundesministerium für Bildung und Forschung anerkannt und berechtigt, Bildungsprämien einzulösen. Kurse können mithilfe der Bildungsprämie mit bis zu 50% (max. € 500,-) gefördert werden.

     

    Adobe PDF Document iconAnmeldeformular als PDF

    Mitochondrientherapie

     

    Einführung in die Mitochondrientherapie

     

    Die Mitochondrientherapie ist eine „ursachenorientierte Stoffwechselmedizin“. Sie ist eine Behandlungsart, die für die Körperzellen arbeitet und damit jede Heilung unterstützt. Daher sind die Mitochondrien als Therapieziel bei vielen (v. a. chronischen) Erkrankungen von sehr hohem Wert. Was Mitochondrien für Gesundheit und Krankheit leisten, welchen Stellenwert diese Organellen in den Zellen haben und wie man sie unterstützen kann, das behandelt dieses Seminar. Es vermittelt vor allem die Inhalte des Buches „Mitochondrientherapie – die Alternative“ (im Seminarpreis enthalten), das der Arzt Dr. Bodo Kuklinski zusammen mit der Dozentin geschrieben hat. Darüber hinaus wird außerdem viel Wissenswertes vermittelt, was die Mitochondrienfunktion beeinträchtigt und wie diese Hemmnisse zu beseitigen sind.

     

    Dozentin

    Anja Schemionek ist Diplombiologin und freiberuflich tätig als Wissenschaftsredakteurin. Sie ist Autorin zahlreicher Fachbücher und Veröffentlichungen zum Thema Gesundheit und Ernährung.

     

     

    Termine

    Sa. 03. & So. 04. Februar 2018

    Unterrichtzeit von 9 bis 18 Uhr inkl. Pausen

     

    Prüfung

    auf freiwilliger Basis am So. 25. Februar 2018

     

    Voraussetzungen

    Tätigkeit oder in Ausbildung zum/zur Therapeut/-in mit Heilerlaubnis.

     

    Kosten

     einmalig € 260,- inkl. Buch "Mitochondrientherapie - die Alternative"

     

     

     

     

     

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Mikronährstoffe

    Mikronährstoffe – Katalysatoren der Gesundheit

    Unser Stoffwechsel ist abhängig von der guten Funktion aller Enzyme, die jeden biochemischen Vorgang im Organismus einleiten. Die Bedeutung der Vitamine wie dem B- Komplex sowie der Mineralstoffe wie Zink, Magnesium und Selen liegt auch darin, dass diese als Partner der Enzyme agieren. Die Apothekerin und Heilpraktikerin Gabriele P. Knauber-Idler erklärt an einigen Beispielen diese Wirkungen und stellt Empfehlungen zur Ernährung und zur Begleitmedikation vor.

     

    • Dozentin: Gabriele Knauber-Idler (HP, Fachapothekerin)
    • Termin: Montag, 26. November 2018 von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 45,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Praxiskurs - Ambulatorium

     

    Die Kursreihe ist für alle Heilpraktiker/-innen und Heilpraktikeranwärter/-innen geeignet, die …

    • nach einer Starthilfe in die eigene Praxis suchen
    • eine naturheilkundliche Therapieform erlernt haben und diese in der Praxis anwenden lernen möchten
    • mehr über Tipps und Tricks in der Praxis-Buchhaltung und Kostenabrechnung erfahren möchten
    • eine routinierter bei der Anamnese und dem Behandlungsablauf werden möchten

     

    Kursinhalte

    Sobald eine naturheilkundliche Therapieform erlernt wurde, gibt es während oder im Anschluss an die Heilpraktikerausbildung die Möglichkeit den Praxiskurs Ambulatorium zu absolvieren. Unter Aufsicht eines erfahrenen Heilpraktikers wird in der Naturheilpraxis der Schule Anamnese, Untersuchung und Behandlung an Patienten durchgeführt.

    Die Teilnehmenden gewinnen durch den Kurs Sicherheit im professionellen Umgang mit Patienten und bauen so die Hemmschwelle zum selbstständigen Arbeiten in der eigenen Praxis ab.

    Der Kurs ist in vier Modulen separat buchbar.

     

    Modul 1 (2 Termine)

    • Schwerpunktsetzung in der Erstanamnese
    • Ablauf und Einüben einer allgemeinen Untersuchungsroutine

    Modul 2 (2 Termine)

    • Auffrischung Injektionstechniken
    • Laborwerte &  Interpretation
    • Diagnostik

    Modul 3 (2 Termine)

    • Abrechnung und Dokumentation
    • Steuern & Buchhaltung
    • Praxiseinrichtung/-führung & Behörden
    • Rezeptieren

    Modul 4  (6 Termine)

    • Patientenbehandlungen: Jede(r) Kursteilnehmer/-in ist einmal Behandler/-in, Assistent/-in und Beobachter/-in. Jeder Nachmittag endet mit einer Supervision.

     

    Dozent

    Martin Michels

     

    Martin Michels: Heilpraktiker. Arbeitet seit 2000 in eigener Naturheilpraxis mit den Schwerpunkten: Manuelle Therapie, Craniosacrale Biodynamik, Ohrakupunktur. Langjährige Dozententätigkeit. www.Naturheilpraxis-Michels.de

     

     

    Kosten

    Modul 1–3 à € 110,-

    Gesamtbuchung der Module 1–4: 3 Monatsraten à € 199,- (€ 597,-)

    Die Kursreihe ist bei der Heilpraktikerausbildung im Vollzeit Nachmittagskurs in den regulären Kursgebühren enthalten.

     

    Termine 2018

    von 13.30 Uhr bis 17 Uhr (Schulferien und Feiertage ausgenommen):

    • 12 Termine ab Montag, 08. Januar bis Montag, 16. April 2018
    • 12 Termine ab Montag, 23. April bis Montag, 23. Juli 2018
    • 12 Termine ab Montag, 10. September bis Montag, 03. Dezember 2018

     

    Patienten willkommen!

     

    Sie möchten sich als Patient/-in kostengünstig ganzheitlich behandeln lassen?

    Dann kommen Sie zu uns in die Naturheilpraxis der Freien Heilpraktikerschule Freiburg:
    das „Ambulatorium“.

    Ihre Krankheitsgeschichte wird von angehenden Therapeuten/-innen aufgenommen und mit erfahrenen Therapeuten besprochen. In Supervisionsgruppen werden ausführliche Therapiekonzepte in Absprache mit den Aufsichtstherapeuten erarbeitet. So bemühen sich mehrere Menschen um Ihre individuelle Therapie und Ihr Wohlbefinden!

     

    Sie erhalten naturheilkundliche Therapien wie z.B.:

    • Heilpflanzenkunde
    • Homöopathie
    • Manuelle Therapie des Bewegungsapparates (verschiedene Techniken)
    • andere klassische Verfahren.

     

    Selbstverständlich unterliegt das gesamte Behandlungsteam der gesetzlichen Schweigepflicht.

    Probieren Sie es einfach aus!

    Für den ersten Termin Erstanamnese (ca. 1 Std.), zahlen Sie € 12,-

    Für alle weitere Termine (30 bis 45 min.) € 8,-

     

    Gerne stehen wir Ihnen auch für Fragen zum Ambulatorium telefonisch zur Verfügung.

    Vereinbaren Sie mit uns einen Praxistermin!

     

    Weitere Informationen & Anmeldung:

    Tel: 0761 / 401 44 52

    oder

    info@freie-heilpraktikerschule.de

    Wechselwirkungen von Arzneimittel

    Zu Risiken und Wechselwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage…..

    …doch die Beschreibungen sind oft verwirrend und beunruhigend. Wie entstehen diese Interaktionen, was bedeutet selten bzw. häufig, was ist besonders zu beachten und gilt das Risiko auch für pflanzliche Arzneimittel? Diese Fragen beantwortet die Apothekerin und Heilpraktikerin Gabriele Knauber-Idler an einigen ausgewählten Beispielen.

    • Dozentin: Gabriele Knauber-Idler (HP, Fachapothekerin)
    • Termin: Montag, 09. Juli 2018 von 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 45,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Praxisführung, Existenzgründung und Marketing

     

    Nach erfolgreicher Ausbildung mit vollem Elan ins Dasein als Praxisinhaber/-in – für viele HPs und HPPs ein großer Traum. Dieser Kurs soll dabei helfen, die Existenzgründung und Praxisführung so reibungslos und erfolgreich wie möglich zu gestalten.

    Das Ziel ist es, den TeilnehmerInnen einen theoretischen Überblick zu Themen rund um Existenzgründung, Praxisführung und Marketing zu geben, beispielhaft verdeutlicht anhand von Erfahrungen aus dem Praxisalltag. Durch praktische Übung, Diskussion und Bearbeitung konkreter Fragestellungen wird auch auf praktischer Ebene das Handwerkszeug für eine erfolgreiche Existenzgründung und Praxisführung vermittelt.

    Themenschwerpunkte sind z.B.:

    • Wie und wo kann ich werben, welche rechtlichen Grundlagen muss ich hierbei beachten? Wie definiere ich meine Zielgruppe?
    • Wo finde ich Hilfe für die Existenzgründung und auch für den späteren Praxisalltag? Wie kann ich den Erfolg meiner Praxis sicherstellen?
    • Was muss ich in steuerlicher Hinsicht beachten, welche administrativen Aufgaben kommen auf mich zu?
    • Was darf ich als HP / HPP anbieten, wie gehe ich mit „Grauzonen“ um?
    • Wie bereite ich meine Arbeit effizient vor, was muss ich bei der Dokumentation und der Durchführung allgemeiner Praxisabläufe beachten?
    • Was muss ich bei der Erstellung von Honorarrechnungen beachten?
    • Vorstellung der Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH), Erörterung deren Bedeutung und Anwendung bei der Rechnungsstellung.
    • Welche Möglichkeiten stehen mir zur Verfügung, wenn Klienten / Patienten nicht zahlen, wie kann ich ggf. mich dagegen absichern? Wie gehe ich bezüglich Mahnungen vor?
    • Wie schaut das Vorgehen bezüglich der Krankenversicherungen aus, welche Möglichkeiten der Kostenübernahme gibt es?

     

    Neben der Vermittlung von theoretischem und praktischem Wissen besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und einzelne Themen vertieft zu diskutieren.

    Kursbegleitend wird ein Skript zur Verfügung gestellt.

     

    • Dozentin: Sibylle Eder (Dipl. Psych., HPP)
    • Termine: Sa. 01 / So. 02. Dezember 2018, jew. 9.30 bis 16.30 Uhr
    • Kosten: € 180,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

     

    Frauenheilkunde - Hormone

    Einmal jährlich werden 4 Tage Intensivfortbildung zum Thema Frauenheilkunde angeboten.

    Wir beginnen 2018 mit dem Thema "Hormone".

     

    Kursinhalte

    Beschwerden, die durch hormonelle Ungleichgewichte bedingt oder zumindest beeinflusst sind, nehmen auch in der naturheilkundlichen Praxis einen immer größeren Raum ein. Unerfüllter Kinderwunsch, das polyzystische Ovar, Menstruationsstörungen, Wechseljahresbeschwerden und Gewichtsprobleme sind nur einige Beispiele. Übergeordnetes Ziel der ganzheitlichen Hormontherapie ist immer, die entsprechenden hormonbildenden Drüsen so zu unterstützen, dass diese wieder in die Eigenregulation kommen.
    Hierfür haben sich Methoden wie die Phytotherapie, Komplexhomöopathie, manuelle Anwendungen oder Körperübungen aus dem Hormonyoga bewährt.

     

    Theorie

    • Schulmedizinischer Hintergrund, hormonelle Diagnostik und Laborbefunde
    • Naturheilkundliche Unterstützung und Hormonsubstitution
    • Menstruation, PMS, Wechseljahre
    • Kinderwunsch

     

    Praxis

    • Bewährte Therapiekonzepte aus der Naturheilpraxis
    • Frauenheilkräuter
    • Hormonyoga
    • Manuelle Anwendungen für die Hormontherapie
    • Methoden aus der Traditionellen chinesischen Medizin
    • Herstellung von unterstützenden Teemischungen
    • Herstellung von naturheilkundlichen Mitteln zur Unterstützung des Hormonsystems

     

    Dozentin

    Julia Eusemann 
    Heilpraktikerin und Hypnosetherapeutin. In eigener Praxis seit 2007. Schwerpunkte sind Frauenheilkunde und ganzheitliche Hormontherapie, Kinderwunsch und Schwangerschaft sowie Darmgesundheit und Schmerztherapie. www.juliaeusemann.de

     

     

     

    Die Ausbildung ist für alle geeignet, die …

    • Interesse an Frauenheilkunde haben oder ihr Wissen vertiefen möchten
    • als Therapeuten/-innen mit Heilerlaubnis die Frauenheilkunde in ihre Arbeit integrieren möchten
    • als Gesundheitsberater/-innen in einer eigenen Praxis zur Gesundheitsvorsorge zum Thema Frauenheilkunde arbeiten wollen

     

    Termine & Unterrichtszeit

    Do. 01. bis So. 04. November 2018

    Unterrichtszeit von 9 bis 17.30 Uhr, am letzten Kurstag von 9 bis 16 Uhr

     

    Prüfung

    Auf freiwilliger Basis, im Rahmen einer schriftlichen Seminararbeit

     

    Kosten

    Einmalig € 595,- oder 6 Monatsraten à € 102,- (€ 612,-) inkl. Skript und Prüfungsgebühr

    5% Frühbucherrabatt bei Anmeldungen bis zum 31. Juli 2018!

    Eine Förderung durch den Prämiengutschein ist bis zu 50% (bis maximal € 500,-) möglich.

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>

    Dynamik Balance

    Kursbeginn: Donnerstag, 05. Januar 2017

    Infoabend: Mo. 28. November 2016 um 19 Uhr

    Kursinhalte

    dynamik-balance ist eine sanfte manuelle Behandlung mit dem Ziel die Grundspannung von Muskeln, Faszien, Knochen, Gelenken, Nerven, Organen, Liquorräumen, Blut und Lymphgefäßen zu hamonisieren. Die Therapieform wirkt besonders im lymphatischen und Zellmatrixbereich, worüber ein positiver Effekt auf den Bewegungsapparat erreicht wird. Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist die Lehre der  Embryologie um die Organisation des menschlichen Körpers und dessen Anatomie zu verstehen und ein schlüssiges Behandlungskonzept zu entwickeln. Auf diese Weise teilt dynamik-balance den Grundgedanken des Begründers der Osteopathie, Andrew Taylor Still, „dass es das Ziel des Therapeuten sein sollte Gesundheit zu finden. Krankheit kann jeder finden.“ Es geht darum, die innere Körperorganisation zu unterstützen und innere Regulationssysteme zur Selbstheilung anzuregen. Der/Die Therapeut/in trägt dabei Sorge, dass dem Klienten der vollzogene Wandlungsprozess bewusst wird. So lernt der Patient das Positive wahrzunehmen und Eigenverantwortung für sich und seine Heilung zu übernehmen. Es ist das Ziel von dynamik-balance diese therapeutischen Fertigkeiten zu schulen und respektvoll anwenden zu lernen.

    dynamik-balance 1

    Der Kurs ist für Einsteiger und konzentriert sich auf die Basiskenntnisse, angefangen bei der Aufmerksamkeit der Hände über die Wahrnehmung von Kreisläufen und die Mobilisation der Schädelknochen bis hin zur psycho-physischen Bedeutung der Knochen-Interaktionen.

    Am Ende des ersten Kurses ist der Teilnehmer bereits fähig, eine „Basis-Balance“ zu geben und damit sich selbst sowie andere zu unterstützen, innere Blockaden aufzudecken, deren Ursachen zu ermitteln und aufzulösen.

    dynamik-balance 2

    Es wird erlernt, wie man dem Klienten seine vollzogene Wandlung bewusst macht, wie ein Selbstheilungsprozess angestoßen werden kann und der Weg zur inneren Balance erreicht wird.

    dynamik-balance 3

    Im Kurs werden Kenntnisse auf den vier Ebenen der dynamik-balance gelehrt: Knochen, Faszien, Flüssigkeiten sowie freie (Aufmerksamkeits-)Energie. Wichtig sind die Gesichtsknochen, der mimische Ausdruck und die innere Mundarbeit.

    dynamik-balance 4

    Die Teilnehmer/-innen des Kurses lernen die Bedeutung von Magen und Darm kennen, die zusammen das größte Nervensystem nach dem Gehirn bilden. Der Kurs beschäftigt sich mit der

    Bedeutung der eustachischen Röhre, dem endokrinen System und den Ernährungsreflexpunkten.

    dynamik-balance 5

    Der Kurs vermittelt Kenntnisse über die Hirnhäute, der Gehirnorganisationsprofile und den Stoffwechsel. Zudem werden die Koordination der acht Diaphragmen thematisiert sowie Entspannungs-Stimulationstechniken gelehrt.

    dynamik-balance 6

    Es werden die Meridiane, der venös-arterielle Kreislauf, das Herz und die Lymphe betrachtet. Die Teilnehmer/-innen lernen verschiedene Angstmuster kennen und erfahren die Funktionsweise der Polaritätsintegration.

     

    Die Seminarreihe ist für alle geeignet, die…

    • diese Technik als Therapeut/-innen mit Heilerlaubnis in Ihre Praxis einbinden und nutzen wollen
    • bereits mit Körpertherapie arbeiten, z.B. als Physiotherapeuten, Kinesiologen, Yogalehrer, Logopäden, Ergotherapeuten, Lerntherapeuten, Pädagogen, Entspannungstrainer, o.ä.

     

    Dozentin

    Andrea Nutto

    Andrea Nutto:

    Anerkannte Therapeutin der ASCA (Schweizerische Stiftung für Komplementärmedizin). Seit 2000 Ausbildung im Bereich der Körperdynamik mit zahlreichen Weiterbildungen. Seit 2014 ASCA-Akkreditierung für Kursmodule dynamik-balance.

    www.zentrum-fuer-koerperdynamik.de

     

    Termine

    dynamik-balance 1:      Do. 05. bis So. 08. Januar

    dynamik-balance 2:      Sa. 25. bis Di. 28. Februar

    dynamik-balance 3:      Mo. 17. bis Do. 20. April

    dynamik-balance 4:      Do. 08. bis So. 11. Juni

    dynamik-balance 5:      Do. 03. bis So. 06. August

    dynamik-balance 6:      Do. 07. bis So. 10. September

    Unterrichtzeit von 9 bis 17 Uhr

     

    Kosten

    Bei Einzelmodulbuchung

    € 460,- pro Einzelmodul

    Bei Gesamtbuchung

    12 Monatsraten à € 206,- (gesamt € 2.472,-)

    oder einmalig € 2.400,- zu Beginn des Seminarzyklus

     5% Frühbucherrabatt bei Anmeldungen bis zum 30. November 2016!

     

    Die Freie Heilpraktikerschule Freiburg ist als Weiterbildungsinstitut vom Bundesministerium für Bildung und Forschung anerkannt und berechtigt, Bildungsprämien einzulösen. Kurse können mithilfe der Bildungsprämie mit bis zu 50% (max. € 500,-) gefördert werden.

     

    Adobe PDF Document iconAnmeldeformular als PDF

    Schmerzfrei durch Bewegung

    Schmerzfrei durch Bewegung

    Die meisten Schmerzen haben Ihre Ursache nicht in einer strukturellen Schädigung, vielmehr in einer muskulär-faszialen Fehlspannung. In diesem Seminar werden Ihnen die neusten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus dem Bereich des faszialen Rückenschmerzes und der neuen Schmerztherapie vermittelt. Darüber hinaus bekommen Sie Wege aufgezeigt, wie Sie die Ursachen des Rückenschmerzes erkennen, verstehen und als Therapeut/-in behandeln können.

    • Dozentin: Brigitte Kälin (HP, Schmerztherapeutin)
    • Termine: Mo. 20. /Di. 21. Februar /Mi. 08. /Do. 09.  /Mo. 13. /Di. 14. März, jew. 9 bis 12 Uhr
    • Kosten: € 270,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>
     

    Vierhändige Synchronmassage

    Ausgleichende vierhändige Synchronmassage

    Die vierhändige Synchronmassage ist ein besonders kunstvolles Handwerk unter den Massagearten, weshalb sie in der Lehre des Ayurveda auch als die „Königin der Massagen“ gilt. Das Besondere ist, dass die Massage vierhändig von zwei Personen ausgeführt wird. Sie verbindet mehrere Elemente der ayurvedischen und kalifornischen Massage mit den perfekt-synchronen Bewegungen der Hände.
    Sie selbst lernen im Kurs aktiv und passiv die entspannende Wirkung der vierhändigen Synchronmassage kennen, indem Sie sowohl der Gebende, als auch der Empfangende sein werden.

     

    • Dozentinnen: Natascha Hütten (HP, Massagetherapeutin) und Sabrina Kazenwadel (Massagetherapeutin, Yogalehrerin)
    • Termine: Sa. 22. /So. 23. April von 9 bis 17.30 Uhr
    • Kosten: € 260,- /€ 240,- bei Paaranmeldungen

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>


     

    Heilmagnetismus

    Mit Deinen Händen heilen – Heilmagnetismus praktisch angewandt

    Das Tagesseminar vermittelt das Behandlungskonzept des Heilmagnetismus. Es ist problemlos sowohl von Laien als auch von Therapeuten erlern- und anwendbar. Schon Samuel Hahnemann nutzte die ordnende Kraft des „Mesmerismus“ (Heilmagnetismus) zusätzlich zu seinen homöopathischen Verordnungen.
    Nach einer theoretischen Einführung folgt die praktische Übung. Hierbei werden sich jeweils zwei Teilnehmer gegenseitig behandeln, sodass jeder eine komplette heilmagnetische Behandlung erfährt. Arbeitsgrundlage ist das Buch „Mit Deinen Händen heilen“ von Johanna Arnold.

    • Dozentin: Anna Kolbeck (HP, zert. Lehrerin des Heilmagnetismus nach J. Arnold)
    • Termin: So. 12. Februar von 9 bis 17 Uhr
    • Kosten: € 150,-

     

    Hier geht es zur Online-Anmeldung >>




    Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

    Schließen